Kombucha

 

Z U B E H Ö R 

  • Einmachglas 3 bis 5 Liter oder Kunststoffass (wie es zur Weinherstellung benutzt wird)
in Größen von 12 bis 120 Liter mit Zapfhahn
  • Trichter
  • Teesieb
  • Geschirrtuch
  • Haushaltsgummi
  • "Teebeutel" (für große Mengen am besten aus alten Geschirrtuch nähen)

TOP

 

Z U T A T E N 

Teemischung:
je zur Hälfte
  • grüner Tee,
  • Mischung aus Brennesel Tee, Löwenzahn Tee, Schafgarbenkraut Tee 
( Teemischung je nach Geschmack variieren - jedoch immer ½ grüner Tee verwenden!)
  • Zucker

 TOP

 

Z U B E R E I T U N G 

Teemischung:
  1. Wasser in geeignet großem Topf zum Kochen bringen und darin Tee mit oben beschriebener Mischung etwa 15 Minuten ziehen lassen. (für ein Liter Wasser etwa 5 Gramm Tee / 2 gehäufte Teelöffel)
     
  2. Pro Liter Tee 50 bis 70 Gramm Zucker unterrühren
     
  3. !! Tee auf Zimmertemperatur abkühlen lassen !!
     
  4. Tee in Einmachglas oder Faß abfüllen, etwa 10% fertiges Kombuchagetränk hinzufügen und Kombucha Pilz hineinlegen.
     
  5. Gefäß mit Geschirrtuch abdecken und Geschirrtuch mit Haushaltsgummi befestigen.
     
  6. An einen warmen Ort stellen (Zimmertemperatur - kein direktes Sonnenlicht (dunkel möglich))
     
  7. Je nach Geschmack das ganze etwa 7 bis 12 Tage stehen lassen (je länger der Gärprozeß dauert, desto säuerlicher wird der Kombucha Tee.
     
  8. Kombucha Pilz aus dem Getränk vorsichtig herausnehmen und auf einen flachen Teller legen.
     
  9. Über ein Sieb mittels Trichter den fertigen Kombucha in Flaschen füllen (sehr gut geeignet: 1 oder 1½ Liter Plastikflaschen).

 TOP

 

H I N W E I S E   U N D   T I P P S

  • Kühl schmeckt der Kombucha am besten. Vor dem Genuß das Getränk aus den Flaschen über ein Teesieb abgießen, da in dem fertigen Kombucha Tee, auch ohne Pilz eine neue Pilzbildung beginnen kann.
     
  • Vor dem "Anrichten" des Kombucha Tees bitte Hände mit heißem Wasser abwaschen (keine Seife und kein Spülmittel verwenden!).
     
  • Den Tee am besten am Vortag kochen, damit genügend Zeit zum Abkühlen gegeben ist.
     
  • Hefesatz kann im Gärgefäß belassen werden (etwa alle vier Wochen Gefäß jedoch mit heißem Wasser auswaschen - kein Spülmittel verwenden!).
     
  • Vor dem Einlegen des Kombucha Pilzes diesen mit lauwarmen Wasser vorsichtig abwaschen.
     
  • Möchte man mit der Zubereitung einige Zeit aussetzen (z.B. Urlaub) so kann man den Kombucha ohne Probleme einige Wochen stehen lassen. Der Kombucha Tee wird in dieser Zeit sehr sauer. Man kann ihn hervorragend als Essig zum Kochen oder für Salate verwenden.
     
  • Ein zweites Gefäß sollte immer für die Vermehrung des Kombucha Pilzes hergenommen werden. Ansetzen des Kombucha Tees wie oben beschrieben, jedoch etwa 150 Gramm Zucker pro Liter Tee als Nährlösung verwenden. Wenn Ihnen der Kombucha über den Kopf wachsen sollte, so geben Sie einfach ein paar "Ableger" (zusammen mit fertigem Kombuchatee) an Freunde und Bekannte weiter. Geben Sie bitte immer eine Kopie dieser Beschreibung dazu, schließlich geben Sie einen lebenden Organismus weiter, Tausende von lebendigen Zellen, voller Lebenskraft.
     
  • Wenn der Kombucha Pilz nach dem Einlegen in den Tee untersinken sollte, so bildet sich auf der Teeoberfläche schnell ein neuer Pilz, also kein Grund zur Beunruhigung.
     
  • Das Gärgefäß bitte nicht neben Zimmerpflanzen stellen und auch nicht in Räume, in denen geraucht wird.
     
  • Wenn Ihr Startpilz nach einiger Zeit nicht mehr so schön aussieht, so benutzen Sie einfach einen neuen, jungen, frischen Pilz aus Ihrem "Zuchtgefäß" und werfen den Alten ruhig auf den Kompost.

 TOP

 

S T A R T   D E R   K O M B U C H A H E R S T E L L U N G

  • Etwa 2 bis 3 Liter Tee (siehe oben beschriebene Teemischung) ansetzen.
     
  • 150 Gramm Zucker pro Liter Tee als Nährlösung verwenden.
     
  • Kombuchapilz und fertiges Kombucha Getränk (bekommen Sie zusammen mit dem Pilz) in die Nährlösung geben und dann etwa 2 bis 3 Wochen an einem ruhigen, warmen Ort stellen. (Sie werden sehen, nach ein paar Tagen beginnt sich ein neuer Kombucha Pilz auf der Teeoberfläche zu bilden) Sobald er eine Dicke von etwa 0,5 bis 1cm hat, kann man mit der Herstellung des köstlichen Kombucha Tees - wie oben beschrieben - begonnen werden.

Weiterführende Informationen finden Sie in der "Kombucha-Bibel" von Günther W Frank:

Kombucha - Das Teepilz-Getränk: Praxisgerechte Anleitung zur Zubereitung und Anwendung

 TOP

 

B E S T E L L U N G

Falls Sie Interesse an Wasserkefir haben, ein Postversand ist ohne Probleme möglich, da der Wasserkefir sehr robust ist und auch längere Transportwege unbeschadet übersteht. Nutzen Sie am besten mein Bestellformular auf dem Sie alle Informationen zu Preisen und Lieferbedingungen finden. Alternativ können Sie mir gerne auch ein Fax oder ein E-Mail schicken. 

Fax: 033762-869677

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TOP

 
FacebookTwitterGoogle Bookmarks